English
Seite empfehlen

Guter Deal für E&P Anleger: „Mercure Hotel Wien Westbahnhof“ (SWF 087) an Family Office aus Russland verkauft



Die E&P Real Estate GmbH & Co. KG, Köln, konnte einmal mehr einen erfolgreichen Verkauf für ihre Anleger erzielen. Fünfzehn Jahre nach der Platzierung des geschlossenen Immobilienfonds SWF 087, der in das „Mercure Hotel Wien Westbahnhof“, damaliger Name: „Dorint Budget Hotel“, investierte, wurde das Hotel im Juni 2014 an ein Family Office aus Russland verkauft.
Vermittelt wurde der Kaufvertragsabschluss in Zusammenarbeit mit den Maklergesellschaften Piment Immobilien & Investment GmbH, Wien, und European Property Partners Ltd., München.
Die Fondsgesellschaft wurde beraten von der Kanzlei Schönherr Rechtsanwälte GmbH, Wien.
Das derzeit von der Accor-Gruppe betriebene „Mercure Hotel Wien Westbahnhof“ befindet sich in verkehrstechnisch idealer Lage, direkt gegenüber der BahnhofCity Wien West, in der neben der denkmalgeschützten Bahnhofshalle auch ein Büro- und Einkaufszentrum angesiedelt ist.  
Das 4-Sterne-Haus wurde in den vergangenen Jahren, zuletzt erst 2013, sukzessive renoviert und neu möbliert. Insgesamt verfügt das bei Geschäftsreisenden wie Urlaubern beliebte Hotel über 252 klimatisierte Zimmer.

Das Hotel ist langfristig an eine Tochtergesellschaft des französischen Konzerns Accor S.A. verpachtet und wird unter der Marke „Mercure“ vermarktet.

„Mit dem Verkauf des Mercure Mercure Hotel Wien Westbahnhof  ist es der E&P Real Estate GmbH & Co. KG, Köln,  wieder einmal gelungen, für ihre Anleger Marktchancen optimal zu nutzen und attraktive Investitions-Renditen zu erzielen“, so Thorsten Bauschmann, COO des Unternehmens.